Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1880 Wasserburg II - TSV Eiselfing (5:1)

Eiselfing bleibt nur der Ehrentreffer

Kreisklasse 2
+
TSV 1880 Wasserburg II - TSV Eiselfing (5:1)

Der TSV Eiselfing konnte der Zweitvertretung des TSV 1880 Wasserburg nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:5. Wasserburg II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Eiselfing einen klaren Erfolg. Das Hinspiel hatte der TSV 1966 knapp für sich entschieden und mit 1:0 gewonnen.

Mirnes Muhic brachte das Kleeblatt in der 25. Minute ins Hintertreffen. Christoph Funkenhauser beförderte das Leder zum 2:0 des TSV 1880 II über die Linie (33.). Guiseppe Costanzo gelang ein Doppelpack (36./44.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Das überzeugende Auftreten des TSV 1880 Wasserburg II fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Jakob Schuster erzielte in der 54. Minute den Ehrentreffer für den TSV Eiselfing. Den Vorsprung von Wasserburg II ließ Costanzo in der 60. Minute anwachsen. Letztlich kam der TSV 1880 II gegen Eiselfing zu einem verdienten 5:1-Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der TSV 1880 Wasserburg II im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Die Zweite der Wasserburger verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über den TSV 1966 ist Wasserburg II weiter im Aufwind.

Der TSV Eiselfing findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Im Angriff der Kleeblatt-Elf herrscht Flaute. Erst 13-mal brachte der Gast den Ball im gegnerischen Tor unter. Die Equipe mit dem Kleeblatt kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf acht summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die Lage des Team der Grünen aus Eiselfing bleibt angespannt. Gegen den TSV 1880 II musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Am kommenden Sonntag tritt der TSV 1880 Wasserburg II beim SV Ramerberg an, während Eiselfing einen Tag zuvor den FC Maitenbeth empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare