Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Eiselfing - TV 1909 Obing (0:1)

Brandl trifft – Obing siegt

Kreisklasse 2
+
TSV Eiselfing - TV 1909 Obing (0:1)

Obing trug gegen den TSV 1966 einen knappen 1:0-Erfolg davon. Hundertprozentig überzeugen konnte der TVO dabei jedoch nicht.

Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Niklas Brandl auf Seiten des Turnverein aus Obing das 1:0 (43.). Der TV 1909 hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Letztendlich hatte das Team aus Obing Spielentscheidendes bereits in der ersten Hälfte vollbracht, als es die Führung mit in die Kabine nahm – ein Vorsprung, der auch noch nach Ablauf der vollen Spielzeit Bestand hatte.

Der TSV Eiselfing musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Kleeblatt insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Kleeblatt-Elf baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des TV 1909 Obing bei.

Der Obinger TV setzte sich mit diesem Sieg von Eiselfing ab und nimmt nun mit elf Punkten den fünften Rang ein, während die Gastgeber weiterhin sieben Zähler auf dem Konto haben und den neunten Tabellenplatz einnehmen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der TSV 1966 zur Reserve des TSV 1880 Wasserburg, während Obing am selben Tag beim SV Seeon-Seebruck antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare