Müdes 1:0 für Waldhausen

Einen Arbeitssieg konnte die Mannschaft aus Waldhausen an diesem Spieltag gegen den TSV Eiselfing verzeichnen. Die Weichen für den Sieg wurden früh gestellt. Bereits in der 6. Minute traf Alex Mitter mit einem sehr sehenswerten Freistoß aus 20 Metern zur 1:0-Führung für das Team von Stefan Balk und Elvis Nurikic. Dann gaben die Jungs aus Waldhausen das Spiel komplett aus der Hand. In der 26. Minute fehlte dem Torhüter von Waldhausen das Timing. Einen unterschätzten Ball konnte Andreas Müller vom TSV jedoch nicht im Tor unterbringen. Die Gäste versuchten es sehr oft mit Schüssen aus der Ferne, die jedoch nie wirklich gefährlich wurden. Eiselfings Standards waren dagegen gefürchteter. In der 29. Spielminute konnte Reiter nach einem Kopfball von Nicki Müller parieren. Nach einem Fehler in der Abwehr von Waldhausen stand Stefan Schuster auf einmal frei vor dem Tor. Ohne Einwirkung des Gegners fiel Schuster plötzlich über seine eigenen Füße auf den Boden. Bezeichnend für Waldhausens Chancenverwertung. Nach der Pause konnten beide Mannschaften noch weniger Gefahr vor dem Tor ausstrahlen. Träge und müde kam kein Tempo in die Spielzüge von beiden Teams. In der 70. Minute zückte Schiedsrichter Kilic die Ampelkarte für Martin Lochner. Zu zehnt schafften es die Waldhausener jedoch die drei Punkte einzusacken. Eiselfing erwies sich als hartnäckiger Gegner. (tas/svw)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare