Waldhausen kaltschnäuziger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einem ausgeglichenen Spiel hatte die Heimelf das bessere Ende für sich.

Die Partie begann sehr flott. Bereits in der zweiten Minute hätte Thiemo Leutpold mit etwas Glück den ersten Treffer erzielen können, doch er verpasste eine Hereingabe von Sturmpartner Martin Lochner nur knapp. Die Gäste um Kapitän Robert Huber setzten ein erstes Achtungszeichen in der neunten Spielminute, als Alexander Oberhauser aus 25 Meter abzog. Sein Schuss parierte jedoch Christian Reiter souverän. Unmittelbar nach dieser Aktion musste Martin Kirmaier verletzt das Spielfeld verlassen und wurde durch Elvis Nurikic ersetzt, welcher nach einer Flanke den Kopfball (18.) nur knapp am Tor vorbeisetzte. Im weiteren Verlauf übernahmen die Gastgeber das Geschehen, erspielten sich jedoch keine zwingenden Tormöglichkeiten, bis Thiemo Leutpold mit einem Kopfball (37.) die verdiente Führung für die Hausherren erzielte. Kurz vor der Halbzeit (43.) hatte Martin Lochner noch eine gute Szene, sein Schuss war aber für Gästetorhüter Michael Schmidmeier kein Problem. Kurz nach Wiederanpfiff  hatten Lochner (49.), Andreas Hilger (51.) und Thiemo Leutpold (54.) exzellente Möglichkeiten ein weiteres Tor zu erzielen, sie scheiterten jedoch alle. In der 60. Minute prüfte SVL Stürmer Schatzeder SVW-Torhüter Reiter mit einem 25 Meter-Schuss. Die Gäste wurden jetzt stärker und drängten auf den Ausgleich, der SVW wartete auf Konter- Gelegenheiten, welcher in der 85. Minute zum entscheidenden 2:0 führte, als Martin Lochner Gästetorhüter Schmidmeier keine Chance ließ und zum vielumjubelten Endstand traf.(mar/bal/kir)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare