Auswärtspunkt für Tacherting

Beim Kreisklassenspiel am Freitagabend setzte die Heimmannschaft aus Altötting die Akzente; am Ende reichte es trotzdem nur zu einem 3:3 gegen Tacherting. Bereits in der dritten Minute ging der TVA durch Matthias Galler in Führung, der völlig frei im Strafraum zum Schuss kam und rechts am Torwart vorbeischob. Nur wenige Minuten später verfehlte Galler das Tor aus ähnlicher Position nur knapp.   Tacherting fand anschließend über den Kampf und zwei schnelle Konter ins Spiel: in der 36. Minute glich zunächst Alexander Lanzl aus und in der 42. Minute gingen die Gäste sogar durch Samuel Brick in Führung. Auch nach der Halbzeitpause kamen die Altöttinger zunächst nicht gegen die eng stehenden Abwehrreihen durch und mussten in der 64. Minute sogar noch das 1:3 durch Alexander Oberhauser hinnehmen. Doch die Einwechslungen von Joszef Sagi und Michael Wensauer brachten frischen Wind in die Reihen des TVA und Tacherting war nun nicht mehr in der Lage dem hohen Druck standzuhalten.   In der 74. Minute schob Maximilian Göldel aus gut 10 Metern einen die Zentrale zurückgelegeten Ball von Jadaan Al Lausat zum Anschluss ein. Und in der 84. Minute gelang dem eingewechselten Wensauer in seinem ersten Spiel nach langer Verletzungspause auch gleich noch der Ausgleichstreffer. Am Ende reichte es aber nur zu einem Unentschieden für den TVA, auch weil die Tachertinger noch mit schauspielerischen Glanzleistungen, die Schiedsrichter Maximilian Nakladal mit zwei gelben Karten quittierte, den Auswärtspunkt über die Zeit retteten. Pressemitteilung TV Altötting  

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare