Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sechs-Tore-Spektakel

Aufholjagd wird belohnt: Haiming holt einen Punkt gegen Schwindegg

Seit dieser Saison Spielertrainer beim SV Haiming: Harald Bonimeier.
+
Spielertrainer Harald Bonimeier sah ein 3:3-Unentschieden seines SV Haiming.

Ein torreiches Spiel lieferten sich die beiden Mannschaften, wobei Haiming zwar das Spiel bestimmte, aber Schwindegg immer wieder durch gefährliche Konter erfolgreich war. Dank einer späten Aufholjagd holten die Gastgeber dann aber doch noch einen Punkt.

In der ersten Viertelstunde hätte Haiming durch dicke Chancen von Lukas Windsperger in Führung gehen müssen. In der 21. Minute zirkelte Ekrem Kaya einen Freistoß an die Querlatte. In der 25. Minute erzielte der gleiche Spieler mit einem Alleingang von der Mittellinie die Führung für den Gast.

Schwindegg baut die Führung aus - Haiming kommt zurück

In der 31. Minute dann das 0:2, als der gleiche Spieler nach einem Querpass im Haiminger Strafraum einschob. Vor der Pause passiert nichts mehr, aber Haiming kommt wild entschlossen aus der Kabine. Nach einem doppelten Pfostenschuss durch René Rinner und Harald Bonimeier in der 53. Minute gelang Patrick Sommer bei der nächsten Aktion durch einen Flachschuss aus zehn Metern der Anschlusstreffer.

In der 74. Minute kassierten die Haiminger durch Florian Zollner bei einem Konter das 1:3. In der nächsten Minute erzielt Haiming durch Windsperger den Anschlusstreffer. Er verwertete einen Querpass im Strafraum souverän aus zehn Metern Entfernung. In der 80. Minute erzielte dann nach einer Ecke Käpitän und Torjäger Max Spielberger, nach wochenlanger Ladehemmung, den Ausgleich.

Nachdem in der 93. Minute Torwart Lukas Karpfhammer noch einen Freistoß von Kaya wegfaustete war das Spiel zu Ende und letztlich waren beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden. Haiming gastiert nun am kommenden Freitag beim Schlusslicht Mettenheim, während Schwindegg mit dem SVL Tacherting einen Aufstiegsaspiranten empfängt.

SV Haiming

Kommentare