TSV 1852 Neuötting - SV Aschau/Inn (2:5)

Aschau auf Aufstiegskurs

+
TSV 1852 Neuötting - SV Aschau/Inn (2:5)

Aschau setzte sich standesgemäß gegen Neuötting mit 5:2 durch. Die Beobachter waren sich einig, dass der TSV 1852 als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Die Gastgeber belegen mit acht Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Die Stärke des TSV 1852 Neuötting liegt in der Offensive – mit insgesamt 23 erzielten Treffern. Neuötting kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf sieben summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Für den TSV 1852 sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Der SVA hat nach dem Erfolg weiterhin die Rolle des Führenden inne. Mit beeindruckenden 34 Treffern stellen die Gäste den besten Angriff der Kreisklasse 3. Die bisherige Spielzeit des SV Aschau/Inn ist weiter von Erfolg gekrönt. Aschau verbuchte insgesamt neun Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der SVA seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt neun Spiele ist es her.

Nach der klaren Niederlage gegen den SV Aschau/Inn ist der TSV 1852 Neuötting weiter das defensivschwächste Team der Kreisklasse 3.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist Neuötting zum SV Unterneukirchen, tags zuvor begrüßt Aschau den FC Mühldorf vor heimischer Kulisse.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare