TSV 1852 Neuötting - FC Perach (1:3)

Negativserie von Neuötting hält weiter an

+
TSV 1852 Neuötting - FC Perach (1:3)

Am Samstag trafen Neuötting und Perach aufeinander. Das Match entschied der Ligaprimus mit 3:1 für sich. Der FCP ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim TSV 1852. Die mittlerweile 22 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Im laufenden Fußballjahr hat die Heimmannschaft zu Hause noch nicht gewonnen. Der TSV 1852 Neuötting nimmt mit vier Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die Stärke von Neuötting liegt in der Offensive – mit insgesamt 15 erzielten Treffern. Der TSV 1852 musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der TSV 1852 Neuötting insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der Defensivverbund des FC Perach steht nahezu felsenfest. Erst sechsmal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Mit dem Sieg baute Perach die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holten die Gäste fünf Siege, ein Remis und kassierten erst eine Niederlage.

Mit 16 Punkten auf der Habenseite herrscht beim FCP eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei Neuötting nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin. Als Nächstes steht für den TSV 1852 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen den FC Mühldorf. Der FC Perach tritt bereits einen Tag vorher gegen den TSV Neumarkt St. Veit an (17:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare