Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Eine Gefahr für alle Spieler"

FC Perach erhebt schwere Vorwürfe gegen Danubius Waldkraiburg

+
Die Auslinie verläuft direkt am Hang.

Waldkraiburg - Am Dienstagabend gewann der SC Danubius Waldkraiburg mit 4:1 gegen den FC Perach. Die Gastmannschaft erhebt nun schwere Vorwürfe gegen den Platzverein, da der Platz laut eigener Aussage "eine Gefahr für alle Spieler darstellt".

Die Auslinie würde direkt am Hang verlaufen, außerdem stehen Holzpfähle direkt am Spielfeldrand. Das behauptet Perachs 2. Vorstand Andreas Antholzner über den Schulsportplatz in der Franz-Liszt-Straße. Außerdem sei keine Coachingzone markiert gewesen, der leitende Schiedsrichter soll dies auch nicht bemängelt haben.

Die Bilder tatsächlich auf eine Gefahr für Spieler schließen. Die Holzpfähle stehen tatsächlich nah am Spielfeldrand. Auch der direkt anschließende Hang lässt neben dem Feld nicht viel Raum.

Stellungnahmen der beiden Teams

Beinschuss.de hat bei beiden Teams nachgefragt.

Der FC Perach bleibt bei seinen Vorwürfen:

"Der FC Perach bestritt am vergangenen Dienstag das Auswärtsspiel der Kreisklasse bei Danubius Waldkraiburg. Beim Eintreffen stellten wir schon fest, dass das Spielfeld an allen Seiten hin sehr nah am Hang verläuft. Wie die Bilder zeigen, ist auf der einen Seite gar kein richtiger Einwurf möglich, da sich die Auslinie direkt am Hang befindet. Zudem wurde vor Spielbeginn bemerkt, dass das Netz am Tor hinten gar nicht fest gemacht wurde. Auf Nachfrage beim Schiedsrichter antwortete dieser, dass alles passt.

Weiteres befinden sich Holzstempen direkt am Spielfeldrand, das für alle Spieler ein sehr hohes Risiko mit sich bringt. Was keiner verstehen kann ist, warum diese Mängel nicht bereits früher vom BFV beanstandet wurden. Diese Mängel sind anscheinend ja schon immer vorhanden. Aber hier wird weggeschaut, weil kein Schiedsrichter anscheinend dem Verein zu Nahe treten will. Solche Mängel werden bei jedem anderen Sportverein bemängelt und müssen vor Spielbeginn beseitigt werden. Auch die fehlende Coachingzone (laut BFV Vorschrift) ist nicht vorhanden und wurde auch nicht bemängelt!"

Der SC Danubius Waldkraiburg kontert:

"Der Bayerische Fußballverband hat den Platz so abgenommen, dann müsste das doch passen, oder? In drei Jahren hat sich jetzt noch keiner beschwert, der FC Perach ist einfach ein schlechter Verlierer."

Stellungnahme des Verbands:

Kreisspielleiter Thomas Langner antwortete auf unsere Anfrage:

"Für den Platzaufbau ist allein der Schiedsrichter zuständig. Ich habe dies an den zuständigen Obmann weitergegeben. Der FC Perach ist bislang wegen des Platzes noch nicht auf mich zugekommen."

Kommentare