SV Oberbergkirchen - FC Mühldorf

Schwarzer Tag für Oberbergkirchen - Mühldorf feiert zur Volksfestzeit

Oberbergkirchen - Was die Heimelf von Oberbergkirchen während der 90 Minuten Spielzeit bot, ließ selbst den treuersten SVO-Fan zu zweifeln beginnen. Am Ende verlor man mit 1:7 gegen den FC Mühldorf.

Kaum hatten die Zuschauer Platz genommen, so stand es auch schon 0:1. Nach deiner unglücklichen Faustabwehr von Heimgoalie Tobias Kallus kommt Lukas Fischer unbehindert an den abspringenden Ball und jagt den Ball aus 10 Metern in die Maschen. Noch konnten die Oberbergkirchner Paroli bieten. In der 11. Minute ist es Matthias Viellehner der einen hoch aufspringenden Ball über den herauseilenden Gästekeeper zum Ausgleich einköpfen kann. Was dann folgte, war wohl einzigartig. Erst vergaben Thomas Göller und Matthias Viellehner noch zwei hundertprozentige Einschussmöglichkeiten und es hätte 3:1 stehen müssen, aber dann ging es Schlag auf Schlag für die Mühldorfer. Wirklich jede Torchance der Gäste führte zu einem Treffer. Das erschreckend fehlerhafte Aufbauspiel und auch ein guter Schuss Glück für die Mühldorfer waren die Ursache für diese Spielentwicklung. Tobias Jahnel in der 21. Minute, Thomas Bichlmeier in der 22. Minute und Cornelius Rossberg in der 29. Minute entschieden in nicht einmal zehn Minuten das Spiel. Zum Abschluss der ersten Halbzeit dann noch ein wahres Schmankerl, vor allem für die mühldorfer Zuschauer. Mit einem Hundertgulden-Fallrückzieher ins linke Kreuzeck stellt Mario Gollnick den unglaublichen Pausenstand von 1:5 her.

Gollnick stellt den Endstand her

Nach dem Seitenwechsel schien es in derselben Tonart weiterzugehen. Erneut war es Thomas Bichlmeier, der in der 52. Minute den Torreigen fortsetzte. Danach jedoch schlief die Partie mehr oder weniger ein. Die Mühldorfer zelebrierten ihren Erfolg, die Oberbergkirchner versuchten noch, das eine oder andere Tor zu erzielen, doch saß der Schock offensichtlich so tief in den Knochen, sodass die Bemühungen erfolglos blieben. Den letztendlichen Schlusspunkt setzten dann doch die Mühldorfer. Mit seinem zweiten Treffer stellt Mario Gollnick in der 85. Minute den für die Oberbergkirchner katastrophalen Endstand von 1:7 her.

Mit diesem Kantersieg konnten sich die Mühldorfer nach dem schwachen Saisonstart aus dem Tabellenkeller katapultieren. Was die Leistung der Oberbergkirchner, so ließen die Spieler die in den Vorwochen gezeigte Spieldisziplin schmerzlich vermissen. Auch wenn mehrere Treffer der Gäste doch sehr glücklich entstanden sind, darf eine solche Pleite nicht passieren. Mit etwas Charakter dürfte jedenfalls den Spielern das Volksfestbier an diesem Tag nicht wirklich gut schmecken.

_

Pressemitteilung SV Oberbergkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare