Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK-SV Pleiskirchen - FC Perach (5:1)

Perach holt sich Packung ab

Kreisklasse 3
+
DJK-SV Pleiskirchen - FC Perach (5:1)

Mit 1:5 verlor der FC Perach am vergangenen Mittwoch deutlich gegen den DJK-SV Pleiskirchen.

Stephan Masberger brachte Pleiskirchen in der achten Minute in Front. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Maximilian Hagl den Vorsprung des Sportverein Pleiskirchen. Durch einen von Markus Kiefl verwandelten Elfmeter gelang Perach in der 22. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Das 3:1 für den SVP stellte Masberger sicher. In der 23. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit der Führung für den Pleiskirchener Sportverein ging es in die Halbzeitpause. Beim FCP kam zu Beginn der zweiten Hälfte Tyler Schneidenbauer für Tobias Hartl in die Partie. Der DJK-SV Pleiskirchen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Pleiskirchener SV. Sebastian Kolbeck ersetzte Christian Schmid, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Mit dem 4:1 durch Simon Steinleitner schien die Partie bereits in der 57. Minute mit dem Sportverein aus Pleiskirchen einen sicheren Sieger zu haben. Der fünfte Streich des SV aus Pleiskirchen war Jonas Rentel vorbehalten (73.). Letztlich kam Pleiskirchen gegen den FC Perach zu einem verdienten 5:1-Sieg.

Der SVP belegt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den ersten Platz der Tabelle.

Bei Perach präsentierte sich die Abwehr angesichts neun Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (6). Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für den FCP wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem neunten Rang steht. In dieser Saison sammelte der Gast bisher einen Sieg und kassierte zwei Niederlagen.

Das nächste Mal ist der DJK-SV Pleiskirchen am 26.08.2022 gefordert, wenn man beim FC Mühldorf antritt. Für den FC Perach geht es am kommenden Samstag bei der Zweitvertretung des FC Töging weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare