Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: FC Kirchweidach - FC Töging II

Topteam FC Töging II will punkten

Kreisklasse 3
+
Vorbericht: FC Kirchweidach - FC Töging II

Am kommenden Samstag trifft Kirchweidach auf die Zweitvertretung von Töging. Zuletzt spielte der FCK unentschieden – 2:2 gegen den SV Schwindegg. Der FCT II kam zuletzt gegen den SV Unterneukirchen zu einem 1:1-Unentschieden.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des FC Kirchweidach sind fünf Punkte aus vier Spielen. Gegenwärtig rangiert der Fußball-Club Kirchweidach auf Platz acht, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Ausbeute der Offensive ist bei den Gastgebern verbesserungswürdig, was man an den erst zehn geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Die Bilanz von Kirchweidach nach acht Begegnungen setzt sich aus zwei Erfolgen, drei Remis und drei Pleiten zusammen. Die volle Punkteausbeute sprang für den FCK in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Der FC Töging II belegt mit 17 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Mit nur sieben Gegentoren hat das Team vom Wasserschloss die beste Defensive der Kreisklasse 3. Die Truppe vom Wasserschloss weist bisher insgesamt fünf Erfolge, zwei Unentschieden sowie eine Pleite vor. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte das Team in Gelb-Blau.

Vor allem die Offensivabteilung der Mannschaft in Gelb und Blau muss der FC Kirchweidach in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel.

Kirchweidach ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare