FC Kirchweidach - SV Gendorf Burgkirchen (4:0)

Acht Partien ohne Sieg: Burgkirchen setzt Negativtrend fort

Kreisklasse 3
+
FC Kirchweidach - SV Gendorf Burgkirchen (4:0)

Der SV Gendorf Burgkirchen bestätigte auch im letzten Ligaspiel die schlechte Saisonleistung und verabschiedet sich mit einer 0:4-Niederlage gegen den FC Kirchweidach aus der Kreisklasse 3. Im Hinspiel hatte Kirchweidach nach 90 Minuten beim 1:0 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Letztlich kam der FCK gegen Burgkirchen zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Der FC Kirchweidach steht nach allen Spielen auf Platz neun und befindet sich damit im unteren Mittelfeld. Meistens verließ der Fußball-Club Kirchweidach den Platz als Verlierer, insgesamt elfmal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur sechs Siege und ein Unentschieden. Sechs Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz des Heimteams der nun abgeschlossenen Saison.

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des SVG immens. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Der SV Gendorf schoss lediglich 15 Tore. Mit nun schon 15 Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des Tabellenletzten alles andere als positiv. Die Not des Gasts wird immer größer. Gegen Kirchweidach verlor der SV Gendorf Burgkirchen bereits das vierte Ligaspiel am Stück.

Der FCK gibt am Sonntag seine Visitenkarte beim SV Oberbergkirchen ab.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare