SV Gendorf Burgkirchen - SV Aschau/Inn (1:3)

Erneuter Triumph von Aschau

+
SV Gendorf Burgkirchen - SV Aschau/Inn (1:3)

Aschau errang am Samstag einen 3:1-Sieg über Burgkirchen. Der SVA ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Momentan besetzt die Heimmannschaft den ersten Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte Burgkirchen bislang noch nicht. Der Angriff des SV Gendorf Burgkirchen ist mit vier Treffern der erfolgloseste der Kreisklasse 3.

Der SV Aschau/Inn belegt mit 13 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Mit nur drei Gegentoren stellen die Gäste die sicherste Abwehr der Liga. Aschau sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf vier summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und eine Niederlage dazu. Mit vier Siegen in Folge ist der SVA so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Mehr als 2,71 Tore pro Spiel musste Burgkirchen im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SV Aschau/Inn kassierte insgesamt gerade einmal 0,5 Gegentreffer pro Begegnung. Am kommenden Sonntag tritt der SVG beim SV Unterneukirchen an, während Aschau einen Tag zuvor den SV Oberbergkirchen empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare