FC Kirchweidach - SV Oberbergkirchen (5:1)

Oberbergkirchen weiterhin mit löchrigster Defensive der Kreisklasse 3

+
FC Kirchweidach - SV Oberbergkirchen (5:1)

Bei Kirchweidach holte sich der SV'66 eine 1:5-Schlappe ab. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der FCK als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Trotz der drei Zähler machte das Heimteam im Klassement keinen Boden gut. Die Offensivabteilung des FC Kirchweidach funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 13-mal zu. Mit drei Siegen weist die Bilanz von Kirchweidach genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Der SV Oberbergkirchen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Gäste finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Mit 20 Toren fing sich Oberbergkirchen die meisten Gegentore in der Kreisklasse 3 ein. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV'66 bei. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SV Oberbergkirchen auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Die Defensivleistung von Oberbergkirchen lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den FCK offenbarte der SV'66 eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Am Freitag ist der FC Kirchweidach in der Fremde beim TuS Alztal Garching gefordert. In zwei Wochen trifft der SV Oberbergkirchen auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 28.09.2019 beim SV Aschau/Inn antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare