Vorbericht: FC Mühldorf - TV 1864 Altötting

Mühldorf will den Lauf ausbauen

+
Vorbericht: FC Mühldorf - TV 1864 Altötting

Der FC Mühldorf will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen den TV 1864 Altötting ausbauen. Letzte Woche siegte der FCM gegen den SV Unterneukirchen mit 2:0. Damit liegt Mühldorf mit 25 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Am Samstag wies Altötting den TSV 1852 Neuötting mit 3:2 in die Schranken. Die Fans der Heimmannschaft hatten im Hinspiel beim 2:0 einen Erfolg für den TVA bejubelt.

Die Offensivabteilung des FC Mühldorf funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 32-mal zu. Die Zwischenbilanz der Heimmannschaft liest sich wie folgt: acht Siege, ein Remis und vier Niederlagen. Mühldorf ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Zu den sechs Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim TV 1864 Altötting fünf Pleiten. Die passable Form des Gasts belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Offensive des FCM kommt torhungrig daher. Über 2,46 Treffer pro Match markiert der FC Mühldorf im Schnitt. Bekommt Altötting die chronische Auswärtsschwäche (1-1-5) nicht in den Griff, wird es schwer, bei Mühldorf etwas Zählbares mitzunehmen. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Gegen den FCM rechnet sich der TV 1864 Altötting insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der FC Mühldorf leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare