Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit - FC Mühldorf

Wer hat im Verfolgerduell die Nase vorn?

+
Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit - FC Mühldorf

Der FC Mühldorf will die Erfolgsserie von vier Siegen beim TSV Neumarkt St. Veit ausbauen. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Neumarkt St. Veit kürzlich gegen den TSV 1852 Neuötting zufriedengeben. Zuletzt kam Mühldorf zu einem 2:1-Erfolg über den TV 1864 Altötting. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TSV 1886 hatte mit 3:0 gesiegt.

Offensiv konnte der Heimmannschaft in der Kreisklasse 3 kaum jemand das Wasser reichen, was die 29 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Zuletzt lief es recht ordentlich für den TSV Neumarkt St. Veit – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Die Angriffsreihe des FCM lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 34 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zwölf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Gast dar.

Diese Begegnung verspricht ein Torspektakel: Durchschnittlich trifft der FC Mühldorf über zweimal pro Partie. Neumarkt St. Veit aber auch! Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Mühldorf belegt einen guten zweiten Platz in der Auswärts-, der TSV 1886 einen ebenso guten vierten Platz in der Heimtabelle. Beide Mannschaften liegen mit 28 Punkten gleichauf. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare