Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Aschau/Inn - SV Haiming (4:0)

Aschau auf Aufstiegskurs

Kreisklasse 3
+
SV Aschau/Inn - SV Haiming (4:0)

Mit dem SV Aschau/Inn und dem SV Haiming trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für den Haiminger Sportverein schien Aschau aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:4-Niederlage stand. Der SVA erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Haiming geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Maximilian Wintersteiger das schnelle 1:0 für den SV Aschau/Inn erzielte. In der 45. Minute verwandelte Thomas Deißenböck dann einen Elfmeter für Aschau zum 2:0. Mit der Führung für die Veilchen-Elf ging es in die Kabine. Konstantin Karamanlis gelang ein Doppelpack (58./63.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Letztlich kam der SV Aschau/Inn gegen den SVH zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Aschau führt das Feld nach diesem Erfolg weiter an. In der Defensive der Equipe der Veilchen griffen die Räder ineinander, sodass das Heimteam im bisherigen Saisonverlauf erst fünfmal einen Gegentreffer einsteckte. Die Mannschaft der Violetten knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SVA sechs Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der Veilchen-Club seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sechs Spiele ist es her.

Durch diese Niederlage fiel der SV Haiming aus der Aufstiegszone auf Platz drei. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat der Sportverein Haiming derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Haiminger SV auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der SV Aschau/Inn tritt kommenden Samstag, um 17:00 Uhr, beim TSV 1852 Neuötting an. Einen Tag später empfängt Haiming den FC Mühldorf.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare