Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Linde Tacherting - DJK-SV Pleiskirchen (3:0)

Tacherting gewinnt und klettert

Kreisklasse 3
+
SV Linde Tacherting - DJK-SV Pleiskirchen (3:0)

Mit 0:3 verlor der DJK-SV Pleiskirchen am vergangenen Samstag deutlich gegen den SV Linde Tacherting. Tacherting erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Für das erste Tor sorgte Fabian Redwitz. In der 14. Minute traf der Spieler des SVL ins Schwarze. Moritz Präpasser brachte den Ball zum 2:0 zugunsten des Sportverein aus Tacherting über die Linie (31.). Mit der Führung für den SV aus Lengloh ging es in die Halbzeitpause. In Durchgang zwei lief Niklas Naglmeier anstelle von Samuel Weindok für Pleiskirchen auf. Redwitz überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den SV Linde (69.). Letzten Endes schlug der SV Linde Tacherting im elften Saisonspiel den SVP souverän mit 3:0 vor heimischer Kulisse.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der Sportverein aus Lengloh beim Sieg gegen den DJK-SV Pleiskirchen verlassen, und auch tabellarisch sieht es für Tacherting weiter verheißungsvoll aus. Offensiv sticht der SV Linde in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 30 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Das Team aus Lengloh knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der Gastgeber sieben Siege, drei Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Seit sieben Begegnungen hat das Linde-Team das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Durch diese Niederlage fiel Pleiskirchen aus der Aufstiegszone auf Platz drei. Nur zweimal gab sich der Sportverein Pleiskirchen bisher geschlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Pleiskirchener Sportverein, sodass man lediglich sechs Punkte holte.

Für den SV Linde Tacherting geht es am Mittwoch zu Hause gegen den TuS Mettenheim weiter. Der SVP gibt am Freitag seine Visitenkarte beim FC Perach ab.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare