Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Linde Tacherting - TuS Mettenheim (6:0)

Klatsche bei Tacherting

Kreisklasse 3
+
SV Linde Tacherting - TuS Mettenheim (6:0)

Tacherting stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog Mettenheim mit einem 6:0-Erfolg das Fell über die Ohren. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der SV Linde hat alle Erwartungen erfüllt.

Der SVL erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Robert Huber traf in der vierten Minute zur frühen Führung. In der 25. Minute erhöhte Manuel Karlstetter auf 2:0 für den Sportverein aus Tacherting. Nach nur 25 Minuten verließ Stefan Hartl vom TuSM das Feld, Lukas Mooshuber kam in die Partie. Mit der Führung für den SV Linde Tacherting ging es in die Halbzeitpause. Daniel Larisch baute den Vorsprung des SV aus Lengloh in der 46. Minute aus. Mit einem Wechsel – Lukas Ebersberger kam für Florian Männer – startete der TuS Mettenheim in Durchgang zwei. Mit dem 4:0 von Moritz Präpasser für Tacherting war das Spiel eigentlich schon entschieden (57.). Fabian Redwitz gelang ein Doppelpack (60./68.), mit dem er das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. Letztlich feierte der SV Linde gegen Mettenheim nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:0-Heimsieg.

Der SV Linde Tacherting nimmt mit 17 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Mit nur sieben Gegentoren hat der Sportverein aus Lengloh die beste Defensive der Kreisklasse 3. Die bisherige Spielzeit des Team aus Lengloh ist weiter von Erfolg gekrönt. Der Gastgeber verbuchte insgesamt fünf Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der TuSM. Man kassierte bereits 27 Tore gegen sich. Momentan besetzt der Mettenheimer TuS den ersten Abstiegsplatz. Die Offensive des Gasts zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – sechs geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Tacherting wandert mit nun 17 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt des TuS Mettenheim gegenwärtig trist aussieht.

Der SV Linde empfängt schon am Samstag den TSV 1852 Neuötting als nächsten Gegner. Schon am Sonntag ist Mettenheim wieder gefordert, wenn der SV Unterneukirchen zu Gast ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare