Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Unterneukirchen - TSV Neumarkt St. Veit (2:0)

Unterneukirchen macht den Aufstieg greifbar

Kreisklasse 3
+
SV Unterneukirchen - TSV Neumarkt St. Veit (2:0)

Beim SV Unterneukirchen gab es für den TSV Neumarkt St. Veit nichts zu holen. Der TSV in Blau-Weiß-Rot verlor das Spiel mit 0:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Unterneukirchen die Nase vorn. Im Hinspiel hatte der SV 1963 Unterneukirchen beim 3:2-Sieg alle drei Punkte mit auf den Heimweg genommen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Für das erste Tor sorgte Thomas Reichenspurner. In der 50. Minute traf der Spieler des SV 1963 ins Schwarze. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Lorenz Kronberger, der das 2:0 aus Sicht des Sportverein 1963 perfekt machte (90.). Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, reklamierte der Sportverein Unterneukirchen schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich das Team in Grün-Weiß in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr der Mannschaft der Grün-Weißen ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 15 Gegentreffer musste der Gastgeber bislang hinnehmen. Acht Spiele ist es her, dass der SV'63 zuletzt eine Niederlage kassierte.

Neumarkt St. Veit holte auswärts bisher nur fünf Zähler. Durch diese Niederlage fällt das Team in Blau-Weiß-Rot in der Tabelle auf Platz vier zurück. Mit beeindruckenden 35 Treffern stellt die Mannschaft der Blau-Weiß-Roten den besten Angriff der Kreisklasse 3, allerdings fand der SV Unterneukirchen diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Der TSV 1886 baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 20.03.2022 empfängt Unterneukirchen dann im nächsten Spiel den SV Haiming, während der TSV Neumarkt St. Veit zwei Tage zuvor beim TV 1864 Altötting antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare