Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Neumarkt St. Veit - SV Linde Tacherting (1:1)

Hirschberger rettet Neumarkt St. Veit einen Punkt

Kreisklasse 3
+
TSV Neumarkt St. Veit - SV Linde Tacherting (1:1)

Der TSV Neumarkt St. Veit und der SV Linde Tacherting teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Neumarkt St. Veit vom Favoriten. Tacherting war beim 3:0 als Sieger des Hinspiels hervorgegangen.

Daniel Larisch brachte sein Team in der 19. Minute nach vorn. Mit einem Tor Vorsprung für den SV Linde ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In der 79. Minute brachte Andreas Hirschberger den Ball im Netz des SVL unter. Am Ende stand es zwischen dem TSV 1886 und dem SV Linde Tacherting pari.

Der TSV Neumarkt St. Veit geht mit nun 22 Zählern auf Platz sechs in die Winterpause. Sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat der TSV in Blau-Weiß-Rot derzeit auf dem Konto. Der letzte Dreier liegt für das Team in Blau-Weiß-Rot bereits drei Spiele zurück.

Mit 31 Zählern führt Tacherting das Klassement der Kreisklasse 3 souverän an. Offensiv sticht der Sportverein aus Tacherting in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 42 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der SV aus Lengloh weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Zu vier Siegen hintereinander reichte es für den Sportverein aus Lengloh zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber vom Gast fortgesetzt und auf zehn Spiele erhöht.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare