Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit - TuS Mettenheim

Bei Neumarkt St. Veit hängen die Trauben hoch

Kreisklasse 3
+
Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit - TuS Mettenheim

Will der TuS Mettenheim den schwachen Saisonstart hinter sich lassen, muss beim TSV Neumarkt St. Veit gewonnen werden. Letzte Woche siegte der TSV 1886 gegen den SV Schwindegg mit 2:1. Damit liegt Neumarkt St. Veit mit sieben Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Die vierte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Mettenheim gegen den TSV 1852 Neuötting.

Der TSV Neumarkt St. Veit weist bisher insgesamt zwei Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite vor.

Der TuSM muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Im Tableau ist für den Mettenheimer TuS mit dem elften Platz noch Luft nach oben. Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des Gasts liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits zehn Gegentreffer fing.

Die Vorzeichen stehen zugunsten von Neumarkt St. Veit. Das muss den TuS Mettenheim allerdings nicht unbedingt abschrecken.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare