Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TV 1864 Altötting - TuS Mettenheim (5:0)

Mettenheim leistet nur wenig Widerstand

Kreisklasse 3
+
TV 1864 Altötting - TuS Mettenheim (5:0)

Der TV 1864 Altötting führte den TuS Mettenheim nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Altötting ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Mettenheim einen klaren Erfolg.

Georg Seidl stellte die Weichen für den TVA auf Sieg, als er in Minute 13 mit dem 1:0 zur Stelle war. Nach nur 26 Minuten verließ Maximilian Sedlmaier vom TVA 1864 das Feld, Arton Salihi kam in die Partie. Matthias Galler beförderte das Leder zum 2:0 von 1864 Altötting über die Linie (28.). Mit der Führung für die Elf aus dem Wallfahrtsort ging es in die Halbzeitpause. Das Team aus Altötting konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei den Gastgebern. Aysen Raad ersetzte Luca Nagelmüller, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Sascha Seehuber brachte die Mannschaft aus der Kreisstadt in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (66.). Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Galler bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (75.). Seehuber vollendete zum fünften Tagestreffer in der 79. Spielminute. Letztlich feierte der TV 1864 Altötting gegen den TuSM nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 5:0-Heimsieg.

Altötting findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Das Team aus dem Wallfahrtsort bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und sechs Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für den Verein im Zeichen der Schwarzen Madonna, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mit lediglich vier Zählern aus zehn Partien steht der TuS Mettenheim auf dem Abstiegsplatz. Der Mettenheimer TuS musste schon 30 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der Gast musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Mettenheim insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der TuSM überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Der TVA tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 05.11.2022, beim FC Mühldorf an. Der TuS Mettenheim erwartet am Sonntag Mühldorf.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare