Mehring einfach chancenlos

In einer höhepunktarmen Partie  musste der SV Mehring gleich auf sechs Leistungsträger verzichten und war am Ende gegen die Bezirksligavertretung aus Töging chancenlos. Die Gäste taten nicht mehr als nötig, konnten aber ihre wenigen Torgelegenheiten eiskalt nutzen. Bereits nach zwölf Minuten traf Fuchshuber zur Führung. Rund zehn Minuten später hatte der SVM die Chance zum Ausgleich. Ein Eckball von Christoph Popp klatschte direkt gegen den Pfosten und der Abpraller fiel dem verdutzten Raphael Kaiser vor die Füße, der jedoch nicht entschlossen genug reagierte. Praktisch im Gegenzug machte es der FC besser und nutzte ein Missverständnis in der Defensive zum 2:0. Vor dem Seitenwechsel hätte Popp noch den Anschluss erzielen können, sein Lupfer landete aber in den Armen von Tögings Keeper Anton Schreiner. Nach dem Pausentee verflachte die Partie zunehmend. Mit dem 3:0 in der 65. Spielminute war die Messe schließlich gelesen. Mehring muss nach der Niederlage nun aufpassen, dass es nicht weiter in die unteren Tabellenregionen rutscht. Nächste Woche gegen das wiedererstarkte Altötting wird es nicht leichter.

 

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare