Perach weiter an der Spitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

4 Spiele, 12 Punkte - so kann man eine Saison durchaus mal starten. Dem FC Perach ist dieses Kunststück gelungen. Auch die starke Elf aus Neumarkt konnte die Inntaler vor 112 Zuschauern nicht bezwingen. Perach musste dabei auf den beruflich verhinderten Sebastian Gzik sowie auf den Urlauber Tom Putak verzichten. Neumarkt blieb lange Zeit ein gleichwertiger Gegner und hatte durch Florian Pühra nach 13 Minuten die erste Möglichkeit: Sein Schuss klatschte allerdings nur gegen den Pfosten. Perach antwortete mit einer Großchance, als der agile Michael Sterr den mitgelaufenen Thomas Klingenberg bediente. Dieser konnte das Leder jedoch aus kurzer Distanz nicht im Gehäuse unterbringen. Nach 32 Minuten gingen die Gastgeber dann aber in Führung: Der eingewechselte Christopher Ngwe bediente Thomas Klingenberg, der aus kurzer Distanz vollstreckte. Im direkten Gegenzug schafften die Gäste den Ausgleich: Einen Freistoß beförderte Manfred Hofmeister ins eigene Netz. Zwei Minuten später musste Perachs Keeper Fabian Unterhuber Kopf und Kragen gegen den einschussbereiten Andreas Zehentmeier riskieren. Nach dem Wechsel konnte sich Unterhuber erneut auszeichnen, als Stefan Bögl allein vor dem Peracher Keeper auftauchte. Die Entscheidung fiel in der 83. Minute: Eine Ecke von Klingenberg köpfte Michael Sterr ein und sorgte somit für den etwas glücklichen Peracher Sieg. (ant/ste)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare