Töging lässt nichts liegen

In der Anfangsviertelstunde war die Partie zwischen dem FC Töging und dem SV Weidenbach sehr ausgeglichen. Nach dieser „Abtast-Phase“ übernahmen die Hausherren jedoch das Kommando und gingen folgerichtig kurz vor der Halbzeit in Führung. Nach dem Wiederanstoß sahen die Zuschauer das gleiche Bild: Wieder kam Töging nach kurzer Eingewöhnungsphase besser ins Spiel und erhöhte in Folge dessen auf 2:0. Weidenbach hatte nach dem zweiten Gegentreffer dieses Tages einige Torchancen auf ihrer Seite, wobei keine dieser Möglichkeiten richtig zwingend war. Alles in allem war es ein verdienter Sieg der Töginger Bezirksliga-Reserve, durch den der FCT seinen Platz an der Sonne vorübergehend behält und weiter vom Aufstieg träumen kann. Dabei  waren die Töginger vor dem Saisonstart noch recht bescheiden und gaben den Klassenerhalt als Saisonziel aus. Wenn den Tögingern sogar noch ein wenig Glück widerfährt und Oberbergkirchen seine Nachholspiele nicht gewinnen kann, überwintern die Sigrüner-Schützlinge sogar an der Tabellenspitze. Weidenbach hingegen ist nach dieser Niederlage nur noch drei Punkte von der Abstiegszone entfernt. Eigentlich wollte man in Weidenbach diese Saison den Blick so weit wie möglich nach vorne richten, doch der Blick geht mehr nach unten. (bok/wei)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Kommentare