Vier Platzverweise in Winhöring

Da wird das Ergebnis fast schon zur Nebensache: Insgesamt viermal zückte der Unparteiische Bernhard Grimminger seinen roten Karton in der Partie Winhöring gegen Oberbergkirchen.

Die Gäste spielten am Ende nur noch zu acht, Lanzinger und Schmid sahen die Ampelkarte, Thomas Bootz musste mit glatt rot zum Duschen. Beim TSV sah Salzger die letzten Minuten nur noch vom Seitenrand. Er sah auch, wie seine Elf die 1:0-Führung, die Markus Kiefl im ersten Spielabschnitt erzielte, über die Zeit brachte.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare