"Anschöring" kann Meisterfeier vertagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf kann am Sonntag den Aufstieg feiern - doch der SVK II will auch punkten

Der TSV Siegsdorf kann bereits am Sonntag eine überragende und vor allem konstante Saison krönen: Mit einem Sieg gegen den SV Kirchanschöring II steigt die Mannschaft mit ihrem Übungsleiter Helmut Felber in die Kreisliga auf. Besonders schön: Im Erfolgsfall könnte man mit den vielen Fans am eigenen Sportplatz feiern.

Klappt es an diesem Spieltag noch nicht mit einem "Dreier", sollte man aber gegen Grabenstätt am 25. dreifach punkten. Denn sonst hat der größte Konkurrent, der SV Saaldorf, die Möglichkeit, aus eigener Kraft den Platz an der Sonne zu sichern. Am letzten Spieltag trifft man auf Chieming. Die Saaldorfer wären übrigens im Falle einer Punktgleichheit das bessere Team, da die Truppe von Hans Weissenberger gegen Siegsdorf mehr Auswärtstore erzielte (2:3 und 2:1).

Abschreiben darf man aber sicher auch noch nicht den SC Inzell: Mit Erfolgen gegen Freilassing II und Fridolfing ist der SC ein großer Kandidat für die Relegation - oder vielleicht sogar mehr. (mbö)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare