Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach torlosem Remis zum Auftakt

Zwei Doppelpacks: Der SV Ruhpolding schlägt den SV Laufen klar

Der SV Ruhpolding kann die Saison entspannt zu Ende spielen.
+
Der SV Ruhpolding holt sich gegen den SV Laufen den ersten Sieg.

Zum zweiten Saisonspiel der neuen Saison empfing der SV Ruhpolding die Gastmannschaft aus Laufen im heimischen Waldstadion. Die Partie endete nach einem starken Auftritt der Ruhpoldinger mit 4:0 zugunsten der Hausherren.

Ruhpolding - Der SVR kam sehr gut in die Partie – bereits in der 3. Spielminute konnten zwei Großchancen verzeichnet werden, welche aber noch nicht den Weg ins Tor fanden.

Starke erste Hälfte der Hausherren

Dies änderte sich jedoch bereits in der 6. Spielminute. Eine klasse Einzelleistung von Elias Freimoser über die linke Seite erreichte Valentin Gstatter, welcher zur viel umjubelten 1:0 Führung einschieben konnte. Ein weiterer hochkarätiger Distanzschuss durch Dominik Jäger konnte von SV Laufen Torwart Alexander Kalb sehenswert pariert werden. Die Chancen häuften sich nun im Minutentakt. Die Schwarz/Weißen hatten sich nach dem torlosen Remis am 1. Spieltag etwas vorgenommen und zeigten sich sowohl spielerisch als auch läuferisch stark verbessert. In der 13. Spielminute konnte wiederholt ein starker Angriff über die linke Seite eingeleitet werden, wie zuvor behielt Elias Freimoser den Überblick und bediente Valentin Gstatter für dessen zweites Tor an diesem Samstagnachmittag.

Nur fünf Spielminuten darauf durfte sich auch SVR Torwart Xaver Utzinger das erste Mal auszeichnen – ein Fehler im Aufbauspiel konnte von SV Laufen Stümer David Cienskowski nicht verwertet werden. In der 21. Spielminute hätte der SVR auf 3:0 stellen müssen – eine Hereingabe von Michael Kellner konnte von Valentin Gstatter völlig freistehend nicht verwertet werden. Der Spielstand wurde dann aber in der 31. Minute hochgeschraubt – Elias Freimosers Eckstoß erreichte Jonas Neuhofer, welcher sehenswert per Direktabnahme den Spielstand auf 3:0 stellen konnte. Die dritte Vorlage des stark aufspielenden Freimoser an diesem Nachmittag. Weitere gute Chancen vor der Halbzeit fanden durch Burak Aydin, Dominik Jäger und Felix Daburger nicht den gewünschten Erfolg. So ging man mit der souveränen 3:0 Führung in die Kabine.

Zerfahrene zweite Halbzeit

Im zweiten Spielabschnitt verflachte das Spiel und wurde etwas zerfahrener. Viele Fouls und zwei Zeitstrafen verursachten eine aufgeheizte Stimmung. Der SV Laufen konnte erst in der 78. Spielminute deren erste große Chance verbuchen, doch Xaver Utzinger konnte per Doppelparade sein zu-Null-Spiel halten. In der 90. Spielminute dann der Schlusspunkt der Partie – ein Einwurf über Felix Daburger erreichte den eingewechselten Florian Schweiger, welcher den einlaufenden Jonas Neuhofer per Steckpass bedienen konnte. Neuhofer blieb cool und verwandelte den Ball mit einem Lupfer zu seinem zweiten Treffer - ein Einstand nach Maß für den zurückgekehrten Mittelfeldakteur.

Somit gewinnt der SVR völlig verdient gegen den SV Laufen mit 4:0. Eine sehr starke erste Halbzeit legte den Grundstein für den ersten Saisonsieg. Bereits am kommenden Mittwoch, den 24.08.2022 um 18:30 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen den ASV Piding auf dem Programm. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung zum Flutlicht-Heimspiel im Waldstadion.

FS

Kommentare