Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alles angerichtet für das Spitzenspiel gegen den SVK

Ruhpolding gewinnt Heimspiel gegen Oberteisendorf - Gstatter mit Dreierpack

Der SV Ruhpolding kann die Saison entspannt zu Ende spielen.
+
Der SV Ruhpolding gewann sein Heimspiel gegen den SV Oberteisendorf.

Der SV Ruhpolding gewinnt das Heimspiel gegen die Gäste aus Oberteisendorf verdient mit 4:2 und hat nun nach elf Spielen 20 Punkte auf dem Konto. Damit kommt es am kommenden Samstag zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SV Kirchanschöring.

Ruhpolding - Die Partie begann etwas verhalten auf beiden Seiten. In den ersten 20 Spielminuten konnten keine nennenswerten Torchancen verbucht werden. Die meiste Gefahr gab es in der Folge nach Standardsituationen.

SV Ruhpolding mit Doppelschlag vor der Halbzeit

Zum Ende der ersten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck. In der 38. Spielminute verpasste Valentin Gstatter nach einem gut getretenen Freistoß von Ioannis Koutsaftikis nur knapp den Ball. Nur fünf Minuten später (43. Spielminute) gab es dann für die Schwarz/Weißen zum ersten Mal Grund zu jubeln. Ein Eckstoß von Elias Freimoser wurde von Florian Schweiger per Kopf zur 1:0-Führung verwertet.

In der Nachspielzeit des ersten Spielabschnitts konnte die Mannschaft von Trainerteam Plenk/Weidlich sogar noch auf 2:0 erhöhen. Elias Freimoser erobert an der Mittellinie mit starkem Gegenpressing den Ball und bedient SVR-Mittelstürmer Valentin Gstatter, welcher sich im Laufduell durchsetzt und cool zum 2:0 einschob. Mit diesem Doppelschlag vor der Halbzeit und der 2:0 Führung für den SVR ging es in die Kabine.

SVR zeigte im zweiten Durchgang eine verbesserte spielerische Leistung

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein besseres Fußballspiel. Auch die Gäste konnten nun erste Offensivaktionen verbuchen, so wurde der Abschluss von Oberteisendorfs Andreas Willberger in der 48. Spielminute in letzter Sekunde noch geblockt. Danach zeigten die Ruhpoldinger eine deutlich verbesserte spielerische Leistung und konnte mit schönen Kombinationen Torgefahr entwickeln.

Elias Meier hatte in der 52. Spielminute die beste Chance in dieser Phase, doch der Schussversuch des SVR-Youngsters aus halblinker Position wurde von SVO-Keeper Krammer klasse pariert. In der 69. Spielminute erhöhten die Ruhpoldinger auf 3:0 – ein weiter Ball von Michael Wagenbauer wurde von Florian Schweiger schön mit der Brust auf Valentin Gstatter abgelegt, welcher mit einem satten Abschluss Oberteisendorf Schlussmann keine Abwehrchance ließ.

Gstatter mit Dreierpack - 1,0 Tore pro Spiel

Nur eine Minute später schnürte Valentin Gstatter seinen Dreierpack zum völlig verdienten 4:0, dieses Mal wurde er bedient von Liam Wirth. Mit diesen drei Toren kann Gstatter nun eine Torquote von 1,0 Toren pro Spiel (elf Spiele, elf Tore) aufweisen.

Doch plötzlich schalteten die Ruhpoldinger einen Gang zurück und überließen dem SV Oberteisendorf zunehmend das Spiel. Diese Passivität rächte sich in der 75. Spielminute als Christian Spiegelsberger per Flachschuss das 4:1 erzielen konnte. Und wieder nur zwei Minuten später traf Sebastian Enzinger sogar zum 4:2.

Ruhpolding trifft im Spitzenspiel auf den SV Kirchanschöring II

In der 83. Spielminute parierte Ruhpoldings Schlussmann Xaver Utzinger stark und bewahrte seinem Team vor einer hektischen Schlussphase, denn nun wachten die Ruhpoldinger wieder auf, standen kompakt und ließen keine Torchance mehr zu. So endet das Spiel mit 4:2.

Mit diesem Heimerfolg bringt sich die Truppe von Kapitän Florian Kügeler auf Platz vier und damit in eine aussichtsreiche Position für das Spitzenspiel am nächsten Spieltag beim Tabellenzweiten SV Kirchanschöring II. Außerdem spielt der Tabellenführer TSV Fridolfing gegen den FC Bischofsiwesen (Platz 3) – ein entscheidender Spieltag um die umkämpfte Tabellenspitze.

PM SV Ruhpolding

Kommentare