Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Utzinger parierte einen Elfmeter

Ruhpolding gewinnt Top-Spiel gegen Kirchanschöring - Schweiger mit Doppelpack

Führt derzeit die „Auerbräu-Weiße-Weste“ an: Xaver Utzinger
 vom SV Ruhpolding.
+
Xaver Utzinger vom SV Ruhpolding erwischte einen Sahnetag.

Der SV Ruhpolding gewinnt das Spitzenspiel in Kirchanschöring mit 3:1 und beendet die Hinrunde damit auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Kirchanschöring - Die Ruhpoldinger kamen sehr gut in die Partie. Das Team von Trainerduo Thomas Plenk und Martin Weidlich war von Beginn an die tonangebende Mannschaft, jedoch zeigten auch die Hausherren, dass sie eine gefährliche Offensive haben.

Schweiger brachte Ruhpolding in Führung

Die erste gute Torchance hatte Ruhpoldings Michael Wagenbauer in der 17. Spielminute, doch sein Kopfball nach einer Ecke ging knapp über den Querbalken. In der 21. Spielminute parierte SVR-Keeper Xaver Utzinger einen Schussversuch von Lukas Birner.

Nach einer knappen halben Stunde (27.) brachte der formstarke Florian Schweiger die Gäste in Führung. Ruhpoldings Thomas Hipf eroberte an der Mittellinie den Ball und bediente seinen Teamkollegen Schweiger mustergültig mit einem hohen Ball, Schweiger blieb cool und überlupfte SVK-Torhüter Jonas Maurer zur 1:0-Gästeführung.

Nach der Pause wehrte der SVR alle Angriffe der Gastgeber ab

Danach entwickelte sich ein Spiel auf sehr hohem Kreisklassen-Niveau. Beide Teams versuchten spielerisch zu agieren, es ging aber auch in den Zweikämpfen gut zur Sache. Die beste Chance für die Hausherren hatte erneut Lukas Birner, doch sein Flachschuss in der 37. Spielminute wurde von Xaver Utzinger an den Pfosten gelenkt. Kurz vor der Halbzeit hatte Ruhpoldings Valentin Gstatter noch zwei gefährliche Torraumszenen, doch er konnte diese nicht nutzen. So ging es mit dem 0:1 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff drückten die Hausherren sofort auf den Ausgleich. Der Ruhpoldinger Abwehrverbund (Hipf, Kügeler, Wagenbauer, Schachner, Maier) hatte unmittelbar nach Wiederanpfiff alle Hände von zu tun, konnte die Angriffswellen jedoch abwehren.

Schweiger macht Doppelpack perfekt - Utzinger pariert Strafstoß

Inmitten der SVK-Angriffe fuhren die Ruhpoldinger einen schön vorgetragenen Konter, Valentin Gstatter legte ab auf Florian Schweiger, welcher im erstn Versuch noch geblockt wurde, der Abpraller landete jedoch wieder beim SVR-Angreifer, welcher in der 50. Spielminute seinen Doppelpack schnürte.

Nur zwei Minuten später erhöhten die Ruhpoldinger sogar auf 3:0. SVR-Topscorer Gstatter erzielte nach schönem Zuspiel von Ioannis Koutsaftikis per Traum-Lupfer sein zwölftes Saisontor im zwälften Saisonspiel. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, doch die Hausherren gaben sich noch lange nicht geschlagen und versuchten es immer weiter.

In der 70. Spielminute wurde dieser Einsatz belohnt. Lukas Birner profitierte von einem Abstimmungsfehler in der sonst so stabilen SVR-Hintermannschaft und schob problemlos zum 1:3 Anschlusstreffer ein. Danach warfen die Kirchanschöringer nochmal alles nach vorne und in der 77. Spielminute bekamen sie nach Foulspiel von Ruhpoldings Wagenbauer einen Elfmeter zugesprochen. Den fälligen Strafstoß schoss SVK-Kapitän Birner, doch Ruhpoldings Schlussmann Utzinger erwischte einen Sahnetag und parierte den Strafstoß klasse.

Ruhpodling beendet die Hinrunde auf dem 2. Platz

In der 83. Spielminute konnten sich die Ruhpoldinger nochmal bei ihrem Keeper bedanken, als Utzinger mit einer klasse Parade den Fallrückzieher von Birner entschärfte. Kurz vor Schluss wurde Ruhpoldings Neuhofer nach überharten Einsteigen noch mit einer 10-Minuten Zeitstrafe vom Platz gestellt, dies änderte jedoch nichts mehr am Ausgang der Partie. Der SV Ruhpolding gewinnt durchaus verdient das Spitzenspiel in Kirchanschöring.

Die beste Saisonleistung der Ruhpoldinger beschert dem Team von Kapitän Florian Kügeler Tabellenplatz zwei nach der Hinrunde. Mit der stärksten Defensive der Liga (nur 14 Gegentore) und der drittbesten Offensive (28 Tore) kann der SVR mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden sein.

Nun gilt es in den letzten beiden Spielen des Kalenderjahres noch die maximale Punkteausbeute zu holen. Nächste Woche geht es auswärts nach Piding, bevor am 12. November das letzte Heimspiel des Jahres ansteht (Derby gegen Bergen).

PM SV Ruhpolding

Kommentare