Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVO-Kapitän mit dem Treffer des Tages

Im Derby gegen Weildorf: Torwart Krammer rettet Oberteisendorf wichtigen Sieg

SVO-Stürmer Christian Spiegelsberger schiebt zum zwischenzeitlichen 2:1 ein.
+
Der SV Oberteisendorf bezwang den DJK Weildorf im Derby mit 1:0.

Der SV Oberteisendorf konnte im Gemeindederby der Kreisklasse 4 gegen die DJK Weildorf einen wichtigen Arbeitssieg verbuchen. Den Treffer des Tages erzielte dabei Kapitän Daniel Aschauer und Keeper Florian Krammer hielt den Derbysieg fest.

Oberteisendorf - In der ersten halben Stunde ließen die beiden Abwehrreihen nur wenig Angriffsaktionen zu, wodurch keine nennenswerten Torszenen zu verzeichnen waren.

SVO-Keeper Krammer hielt den Derbysieg fest

Die SVO-Führung nach etwas über einer halben Stunde Spielzeit resultierte aus einer Standardsituation. Zu einer von rechts getretenen Ecke von Tim Quentin schraubte sich SVO Kapitän Daniel Aschauer am höchsten hinauf und köpfte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein.

Nach der Pause gestalteten beide Teams die Begegnung offener, sodass sich zeitweise ein regelrechter Schlagabtausch entwickelte. Die daraus resultierenden Torchancen brachten aber nichts Zählbares ein. Schließlich war es SVO-Torwart Florian Krammer vorbehalten, den wichtigen „Dreier“ festzuhalten.

Kurz vor Schluss verlor Weildorfs Reindl die Nerven

Zwischen der 68. und 75. Minute zog er den Weildorfer Angriffsbemühungen bei zwei gut platzierten Schüssen und einem Kopfball mit drei spektakulären Paraden den Zahn. In der 85. Minute foulte SVO-Akteur Markus Eigenherr seinen Gegenspieler Maximilian Reindl, der daraufhin die Nerven verlor und Eigenherr mit einem Check zu Boden streckte. Die Folge: Gelbe Karte für Eigenherr und eine zehnminütige Zeitstrafe für Reindl durch den souverän leitenden Referee Stefan Gerber (Spvgg Pittenhart).

Auch die sechsminütige Nachspielzeit brachte nichts Zählbares mehr ein. Der SVO steigt durch den Derbysieg auf Platz fünf, die DJK fiel auf Platz sechs zurück. Bereits am Mittwoch bittet der SVO den TSV Bergen um 19 Uhr zum Nachholspiel unter Flutlicht.

PM SV Oberteisendorf

Kommentare