Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dritter Sieg in Folge

Gstatter schießt den SV Ruhpolding zum Heimsieg gegen die DJK Otting

Bilder vom Spiel des SC Vachendorf gegen DJK Otting.
+
Die DJK Otting reiste mit leeren Händen aus Ruhpolding nach Hause.

Am 8. Spieltag der Kreisklasse 4. empfing der SV Ruhpolding auf heimischer Anlage den DJK Otting. Nach umkämpften 90. Spielminuten stand ein 2:1 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel, wobei dies gleichzeitig die Tabellenführung bedeutete.

Ruhpolding - SV Ruhpolding startete forsch in die Partie und verzeichnete bereits zu Beginn einige gefährliche Standardsituationen. In der 8. Spielminute die erste nennenswerte Tormöglichkeit – ein Distanzschuss von Florian Schweiger konnte jedoch pariert werden. In der 15. Spielminute wurden auch die Gäste mit einem Schussversuch aus kurzer Distanz erstmals gefährlich.

Daburger brachte Hausherren nach torloser erster Hälfte in Führung

In der Folge spielte sich das Spielgeschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Erst in der 38. Spielminute die nächste bessere Tormöglichkeit; ein Freistoß von Michael Wagenbauer aus gut 20 Metern verfehlte knapp das Ziel. In der Nachspielzeit der erste Halbzeit wurde Burak Aydin regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht, der folgende Strafstoß durch Florian Schweiger konnte von DJK-Torwart Stefan Fenninger pariert werden. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Ottinger etwas besser ins Spiel, doch die Ruhpoldinger gingen nach knapp einer Stunde in Führung. In der 59. Spielminute führte Jonas Neuhofer einen selbst herausgeholten Freistoß schnell aus und brachte den Ball zu Valentin Gstatter, welcher die Übersicht behielt und den einlaufenden Elias Maier bediente. Dessen Schussversuch ging an den linken Pfosten und Felix Daburger stand goldrichtig und staubte ab.

Foulelfmeter zum Ausgleich - ausgeglichene Schlussphase mit besserem Ende für SVR

In der 69. Spielminute das 1:1. Ein Angriff über die linke Angriffseite des DJK konnte nur per Foulspiel gestoppt werden; den fälligen Strafstoß konnte Lukas Eder im Tor unterbringen. Der SVR wurde nun etwas passiver. Der Rückhalt an diesem Nachmittag war der starke Ruhpoldinger-Torhüter Xaver Utzinger, welcher klasse Schussmöglichkeiten gegen den DJK-Sturm in der 72. und in der 73. Spielminute parieren konnte.

Das Spiel stand in der Schlussphase auf Messers-Schneide. In der 82. Spielminute eine Großchance durch Valentin Gstatter; der SVR-Stürmer setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler sowie dem Torhüter Stefan Fenninger durch, dessen Abschluss wurde jedoch vor der Torlinie geklärt. In der 83. Spielminute das 2:1 – ein Eckstoß von Daniel Schachner erreichte am zweiten Pfosten Florian Schweiger, dessen scharfe Hereingabe erreichte Valentin Gstatter, welcher aus gut drei Metern per Fuß einschieben konnte.

In der Folge wurde der DJK nochmals offensiver und konnte gute Chancen verbuchen, der SVR hielt mit aller Kraft dagegen und konnte so den dritten Sieg in Folge verbuchen.

Nach drittem Sieg in Serie grüßt Ruhpolding von der Tabellenspitze

Gute Offensivaktionen und eine sortierte Hintermannschaft waren der Schlüssel zum Erfolg – die Mannschaft um Trainerduo Plenk/Weidlich setzt sich nach diesem Erfolg erstmals an Tabellenspitze. Der Sieg war verdient, die Ruhpoldinger hatten über die 90 Minuten mehr Spielanteile.

Mit einem Torverhältnis von 16:6 und 14 Punkten nach sieben Spielen reist der SVR am kommenden Samstag um 14:00 Uhr zum Spitzenspiel gegen den Punktgleichen TSV Fridolfing. Hier gilt es, den positiven Trend der vergangenen Wochen aufrechtzuerhalten und die Tabellenführung auszubauen. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung.

PM SV Ruhpolding

Kommentare