Vorbericht: TSV 1861 Tittmoning - SC Anger

SC Anger auf fremden Plätzen eine Macht

+
Vorbericht: TSV 1861 Tittmoning - SC Anger

Der SC Anger fordert im Topspiel den TSV 1861 Tittmoning heraus. Das letzte Ligaspiel endete für den TSV 1861 Tittmoning mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den TSV Berchtesgaden. Der SC Anger kam zuletzt gegen den TSV Heiligkreuz zu einem 0:0-Unentschieden. Tittmoning hatte im Hinspiel bei Anger die Nase klar mit 4:0 vorn gehabt.

An der Abwehr des TSV 1861 Tittmoning ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 14 Gegentreffer musste die Heimmannschaft bislang hinnehmen. Der Turn- und Sportverein von 1861 weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, sechs Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Das Team in Rot-Weiß belegt mit 30 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

Der aktuelle Ertrag des SC Anger zusammengefasst: siebenmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. Der Gast nimmt mit 23 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Wie der zweite Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der SC Anger auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der Sportclub Anger für das Gastspiel beim TSV 1861 Tittmoning etwas ausrechnet. Tittmoning wie auch Anger haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Von der Offensive des TSV 1861 geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Auf dem Papier ist der SC Anger zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Auch interessant

Kommentare