Vorbericht: TSV 1862 Bad Reichenhall - SV Leobendorf

Krisenteam will punkten

+
Vorbericht: TSV 1862 Bad Reichenhall - SV Leobendorf

Bad Reichenhall - Nach vier sieglosen Ligaspielen in Serie will der TSV 1862 Bad Reichenhall gegen den SV Leobendorf dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Bad Reichenhall kürzlich gegen den ASV Piding zufriedengeben. Leobendorf zog gegen den SV Laufen am letzten Spieltag mit 0:1 den Kürzeren. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 1:1 getrennt.

Zu den drei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim TSV 1862 sechs Pleiten. Im Tableau ist für den Gastgeber mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. In der Verteidigung des Absteigers stimmt es ganz und gar nicht: 25 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Der SVL verbuchte insgesamt einen Sieg, vier Remis und sechs Niederlagen. Mit lediglich sieben Zählern aus elf Partien steht der Gast auf einem Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Aufsteiger bislang noch nicht. Der Angriff des SV Leobendorf ist mit 13 Treffern der erfolgloseste der Kreisklasse 4. Auf fremden Plätzen läuft es für Leobendorf bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler.

Die volle Punkteausbeute sprang für den TSV 1862 Bad Reichenhall in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Der SVL entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich. Bad Reichenhall muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich vier Punkte machen den Unterschied aus. Der SV Leobendorf steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare