Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - TSV Heiligkreuz

Die Zahlen sprechen für Heiligkreuz

Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - TSV Heiligkreuz
+
Vorbericht: TSV 1921 Fridolfing - TSV Heiligkreuz

Nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg soll die Formkurve des TSV 1921 Fridolfing am Samstag gegen den TSV Heiligkreuz wieder nach oben zeigen. Gegen den SC 1929 Vachendorf kam Fridolfing im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Heiligkreuz schlug den TSV 1861 Tittmoning am Samstag mit 4:2 und hat somit Rückenwind.

Der TSV 1921 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,45 Gegentreffer pro Spiel. Daheim hat der TSV 1921 Fridolfing die Form noch nicht gefunden: Die zwei Punkte aus fünf Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Heimmannschaft hat sechs Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zwölf. Die Offensive von Fridolfing strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der TSV 1921 bis jetzt erst neun Treffer erzielte. Der aktuelle Ertrag des TSV 1921 Fridolfing zusammengefasst: einmal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Fridolfing entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Auf fremdem Terrain reklamierte der TSV Heiligkreuz erst zwei Zähler für sich. Mit zwölf Zählern aus elf Spielen stehen die Gäste momentan im Mittelfeld der Tabelle. Heiligkreuz förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, drei Remis und fünf Pleiten zutage. Der TSV Heiligkreuz ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Gegen Heiligkreuz rechnet sich der TSV 1921 insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der TSV Heiligkreuz leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare