Vorbericht: SC Anger - TSV Heiligkreuz

Macht SCA die Hausaufgaben?

+
Vorbericht: SC Anger - TSV Heiligkreuz

Nach fünf sieglosen Ligaspielen in Serie will der TSV Heiligkreuz gegen den SC Anger dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Gegen den TSV 1921 Fridolfing war für den SC Anger im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Gegen den TSV Berchtesgaden kam auch der TSV Heiligkreuz im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Das Hinspiel hatte Heiligkreuz vor heimischer Kulisse mit 1:0 zu den eigenen Gunsten entschieden.

Mit dem Gewinnen tat sich der SC Anger zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Die Zwischenbilanz der Heimmannschaft liest sich wie folgt: sieben Siege, ein Remis und sechs Niederlagen. Der Sportclub Anger belegt mit 22 Punkten den vierten Tabellenplatz. Die Offensivabteilung von Anger funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 28-mal zu.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst fünf Punkte holte der TSV Heiligkreuz. Vier Siege und zwei Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz des Gastes gegenüber. Der Turn- und Sportverein Heiligkreuz befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Mit 29 Toren fing sich der Turnsportverein aus Heiligkreuz die meisten Gegentore der Kreisklasse 4 ein.

Besonderes Augenmerk sollte der TSV Heiligkreuz auf die Offensive des SC Anger legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den SC Anger. Dem TSV Heiligkreuz bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Kommentare