TSV Heiligkreuz - TSV 1861 Tittmoning (5:2)

Heiligkreuz weist Tittmoning in die Schranken

+
TSV Heiligkreuz - TSV 1861 Tittmoning (5:2)

Auf dem Papier der Favorit, auf dem Platz der Unterlegene: der TSV 1861 Tittmoning patzte beim TSV Heiligkreuz überraschend deutlich mit 2:5. Mit breiter Brust war der TSV 1861 Tittmoning zum Duell mit dem TSV Heiligkreuz angetreten – der Spielverlauf ließ bei Tittmoning jedoch Ernüchterung zurück. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte der TSV 1861 mit 3:2 gesiegt.

Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte der TSV Heiligkreuz endlich wieder einmal drei Punkte. Das Heimteam bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, vier Unentschieden und neun Pleiten. Das bisherige Schlusslicht, der Turn- und Sportverein Heiligkreuz, verbesserte sich durch den Erfolg auf Position zehn. In der Verteidigung von Heiligkreuz stimmt es ganz und gar nicht: 35 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

In den letzten fünf Begegnungen holte der TSV 1861 Tittmoning insgesamt nur sieben Zähler. Der Patzer des Gastes zog im Klassement keine Folgen nach sich. Erfolgsgarant von Tittmoning ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 44 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Am kommenden Samstag trifft der TSV Heiligkreuz auf den SC 1929 Vachendorf, der TSV 1861 Tittmoning spielt tags zuvor gegen den TSV 1862 Bad Reichenhall.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Kommentare