Vorbericht: TSV Heiligkreuz - SC 1929 Vachendorf

Vachendorf will Erfolgsserie ausbauen

+
Vorbericht: TSV Heiligkreuz - SC 1929 Vachendorf

Setzt Heiligkreuz der Erfolgswelle von Vachendorf ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Gasts brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche gewann Heiligkreuz gegen den SV Ruhpolding mit 8:2. Somit nimmt der TSV Heiligkreuz mit neun Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Der SCV siegte im letzten Spiel gegen den TSV 1861 Tittmoning mit 2:1 und liegt mit 16 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Der TSV Heiligkreuz muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,22 Gegentreffer pro Spiel. Das Heimteam förderte aus den bisherigen Spielen zwei Siege, drei Remis und vier Pleiten zutage. Heiligkreuz ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches acht Punkte.

Mehr als Platz fünf ist für den SC 1929 Vachendorf gerade nicht drin. Der aktuelle Ertrag von Vachendorf zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und drei Niederlagen. Die letzten Resultate des SCV konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

In der Fremde ruft der SC 1929 Vachendorf die eigenen Qualitäten bislang souverän ab. Gelingt dies auch beim Gastspiel beim TSV Heiligkreuz?

Heiligkreuz ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Kommentare