Vorbericht: TSV Heiligkreuz - SV Ruhpolding

Abstiegskrimi am Samstag

+
Vorbericht: TSV Heiligkreuz - SV Ruhpolding

Ruhpolding will wichtige Punkte im Kellerduell bei Heiligkreuz holen. Der TSV Heiligkreuz gewann das letzte Spiel und hat nun sechs Punkte auf dem Konto. Am letzten Spieltag nahm der SVR gegen den FC Bischofswiesen die sechste Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Die Heimbilanz von Heiligkreuz ist ausbaufähig. Aus vier Heimspielen wurden nur vier Punkte geholt. Das Heimteam findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. 9:18 – das Torverhältnis des TSV Heiligkreuz spricht eine mehr als deutliche Sprache. Ein Sieg und drei Remis stehen vier Pleiten in der Bilanz von Heiligkreuz gegenüber. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der TSV Heiligkreuz lediglich einmal die Optimalausbeute.

Bei einem Ertrag von bisher erst einem Zähler ist die Auswärtsbilanz des SV Ruhpolding verbesserungswürdig. Der Gast belegt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Ruhpolding das Problem. Erst sieben Treffer markierte der SVR – kein Team der Kreisklasse 4 ist schlechter. Der SV Ruhpolding wird alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Ruhpolding bisher 23-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte Heiligkreuz bisher 18-mal das Nachsehen in dieser Saison. Der SVR hat mit dem TSV Heiligkreuz im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Auch interessant

Kommentare