Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVR beendete Hinserie auf Rang sieben

Kein versöhnlicher Jahresabschluss: Ruhpolding verliert Heimspiel gegen Laufen

Behielt mit seinem Team von der Salzach gegen den SV Ruhpolding und Felix Daburger verdient die Oberhand: SVL-Spielführer Maximilian Weber (rechts)
+
Behielt mit seinem Team von der Salzach gegen den SV Ruhpolding und Felix Daburger verdient die Oberhand: SVL-Spielführer Maximilian Weber (rechts)

Zum letzten Spieltag in diesem Jahr empfing der SV Ruhpolding im heimischen Waldstadion die Gäste aus Laufen, das Spiel endete mit 0:2.

Ruhpolding - Die Partie startete ganz nach Wunsch für die Heimmannschaft. Gute Torchancen durch Daburger, Schweiger und Gstatter konnten nicht genutzt werden. Daraufhin nahmen die Gäste aus Laufen das Spiel in die Hand.

Öllerer sorgte früh für die Entscheidung

In der 35. Spielminute das 0:1 – ein gut vorgetragener Konter der Auswärtsmannschaft konnte von Gerhard Nafe sehenswert ins Lattenkreuz verwertet werden. Die Ruhpoldinger konnten keine weiteren Chancen verbuchen und so ging man mit dem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Der sehr ersatzgeschwächte SVR fand aber auch im weiteren Spielverlauf keinen Zugriff – zu spät in Zweikämpfen oder individuelle Fehler - machten das Leben schwer. In der 58. Spielminute dann die Entscheidung - ein Angriff über die linke Seite erreichte Gabriel Öllerer, welcher den Ball ins lange Eck einnetzen konnte. Auch in den letzten 30 Minuten konnte die Mannschaft um Kapitän Kügeler keine nennenswerte Chance verbuchen.

So endete das letzte Spiel im Jahr 2021 mit einer 0:2 Heimniederlage. Die Mannschaft um Trainer Plenk/Weidlich überwintert nach 15 Spielen und 20 Punkten im gesicherten Mittelfeld auf Rang sieben.

PM SV Ruhpolding

Kommentare