Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK behielt am Ende die Oberhand

Kurioses Spiel: Neun-Tore-Spektakel zwischen Weildorf und Ruhpolding

Behielt mit seinem Team von der Salzach gegen den SV Ruhpolding und Felix Daburger verdient die Oberhand: SVL-Spielführer Maximilian Weber (rechts)
+
Der SV Ruhpodling verlor auswärts gegen DJK Weildorf.

Am vergangenen Sonntag empfing der DJK Weildorf am 23. Spieltag der Kreisklasse 4 den Ruhpoldinger Sportverein. Ein äußerst kurioses Spiel endete zugunsten der Heimmannschaft mit 6:3.

Teisendorf - Die Ruhpoldinger kamen nur sehr schleppend in die Partie – wenig gewonnene Zweikämpfe und eine hohe individuelle Fehlerquote bestimmten die ersten 30 Spielminuten.

Eisl brachte Weildorf in Führung

In der 16 Spielminute der erste Rückschlag. Nach einem Freistoß der Gäste entschied der Schiedsrichter das erste Mal auf Strafstoß – eine zweifelhafte Entscheidung. In dieser Aktion verletzte sich nebenbei auch noch Torwart-Oldie Xaver Utzinger, welcher durch Alejandro de la Cruz Martinez in der Folge ersetzt werden musste. Wir wünschen an dieser Stelle gute Genesung! Den fälligen Elfmeter konnte Maximilian Eisl zum 1:0 einschieben.

In der 32 Spielminute die erste gute Chance für den SVR – ein Angriff über Schachner und Schweiger erreichte Valentin Gstatter, dessen Schussversuch konnte in letzter Instanz verhindert werden – den Abpraller konnte Elias Mayer nur an das Aluminium befördern.

Ruhpolding kam deutlich besser aus der Kabine

In der 36 Spielminute das 2:0. Ein Freistoß der Heimmannschaft umkurvte die Mauer und überlistete SVR Torhüter de la Cruz Martinez. In der Folge konnte auch der SVR eine gute Chance verzeichnen und kam direkt zum gewünschten 2:1 Erfolg. Ein Freistoß von Schachner erreichte Gstatter, welcher per Fuß zum Anschluss einnetzten konnte. Die Antwort des DJK Weildorf ließ aber nicht lange auf sich warten – in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte konnte Maximilian Reindl nach guter Einzelaktion zum 3:1 einschieben. So ging es in die Halbzeit.

Nun ein anderes Bild – der SVR zeigte sofort eine deutlich bessere Leistung, es konnten spielerisch sowie auch kämpferisch einige Akzente gesetzt werden. In der 56 Spielminute erneut ein Strafstoß – Valentin Gstatter wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter konnte Florian Schweiger unten rechts verwandeln. Der Ruhpoldinger Sportverein war nun besser im Spiel als der DJK und drückte auf das zwischenzeitliche Unentschieden.

Die letzten 20 Spielminuten wurde noch einmal hektisch

Doch die zu vielen individuellen Fehler an diesem Nachmittag machten das Leben der Gäste schwer – so auch in der 65. Spielminute. Nach einem Abspielfehler in der Abwehrkette konnte Michael Wagenbauer einen Schussversuch nur per Foulspiel verhindern – den dritten und letzten Elfmeter an diesem Sonntagnachmittag konnte Maximilian Eisl wiederholt souverän verwandeln.

Die Ruhpoldinger wurden nochmal offensiver, das natürlich Lücken für den DJK offenbarte. In der 71 Spielminute konnte Simon Eisl nach guten Sololauf den Ball zum 5:2 im Tor unterbringen. Nur eine Minute danach die Antwort des SVR – nach Hereingabe von Daniel Schachner konnte Liam Grill sehenswert per Volley einnetzen. Die letzten 20 Spielminuten wurde noch einmal hektischer, sodass Michael Wagenbauer nach wiederholtem taktischen Foul die Gelb/Rote Karte sah. Auf der anderen Seite wurde auch Thomas Koch mit Rot des Platzes verwiesen. In der 93. Spielminute konnte Johannes Kern-Wallner den Ball zum finalen 6:3 im Tor unterbringen.

Ruhpolding im Tabellenmittelfeld - kommende Woche gegen Tacherting

Der Ruhpoldinger Sportverein verliert nach verhaltener Leistung ein unterhaltsames Auswärtsspiel in Weildorf. Der Trend der letzten Wochen konnte leider nicht erneut bestätigt werden. Mit 30 Punkten nach 21 Spielen steht der SVR um Trainerduo Plenk/Weidlich im Tabellenmittelfeld auf Rang sechs.

Am kommenden Samstag steht der letzte Doppelheimspieltag der Saison an – die zweite Mannschaft empfängt um 14 Uhr den TSV Siegsdorf III, die erste Mannschaft hat die SV Linde Tacherting um 16 Uhr zu Gast. Die Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

PM SV Ruhpolding

Kommentare