Vorbericht: DJK Otting - TSV 1921 Fridolfing

Otting schwächelt

Vorbericht: DJK Otting - TSV 1921 Fridolfing
+
Vorbericht: DJK Otting - TSV 1921 Fridolfing

Am kommenden Sonntag trifft Otting auf Fridolfing. Zuletzt spielte die DJKO unentschieden – 1:1 gegen den SC Anger. Das letzte Ligaspiel endete für den TSV 1921 mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den TSV 1861 Tittmoning.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Vier Siege, ein Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus bei der DJK Otting. Mit 17 ergatterten Punkten stehen die Gastgeber auf Tabellenplatz zwei. Die Defensive von Otting (acht Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisklasse 4 zu bieten hat. Die DJKO weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von fünf Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Mit dem Gewinnen tat sich die DJK Otting zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.


Die Auswärtsbilanz des TSV 1921 Fridolfing ist mit drei Punkten noch ausbaufähig. Momentan besetzen die Gäste den ersten Abstiegsplatz. Im Angriff von Fridolfing herrscht Flaute. Erst achtmal brachte der TSV 1921 den Ball im gegnerischen Tor unter. Nach acht Spielen verbucht der TSV 1921 Fridolfing einen Sieg, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. Die letzten Auftritte von Fridolfing waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mehr als 2,88 Tore pro Spiel musste der TSV 1921 im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Otting kassierte insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Der TSV 1921 Fridolfing steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison der DJKO bedeutend besser als die von Fridolfing.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.




Kommentare