Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SG Chieming-Grabenstätt - SB Chiemgau Traunstein II

Kellerduell am Samstag

Kreisklasse 4
+
Vorbericht: SG Chieming-Grabenstätt - SB Chiemgau Traunstein II

In den letzten fünf Spielen sprang für die SG Chieming-Grabenstätt nicht ein Sieg heraus. Gegen die Zweitvertretung des SB Chiemgau Traunstein soll sich das ändern. Am vergangenen Samstag ging Chieming-Grabenstätt leer aus – 2:8 gegen den TSV 1921 Fridolfing. Letzte Woche gewann der SBC gegen die DJK Weildorf mit 2:1. Somit nimmt der SB Chiemgau II mit elf Punkten den zehnten Tabellenplatz ein.

Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der SGCG im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 36 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisklasse 4. Der bisherige Ertrag der Spielgemeinschaft Chieming-Grabenstätt in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich der Gastgeber zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Ursache für das bis dato enttäuschende Abschneiden des SB Chiemgau Traunstein II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 29 Gegentreffer fing. Die bisherige Ausbeute des Sportbund Chiemgau II: drei Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte der SBC Traunstein II lediglich einen Sieg.

Wenn die SG Chieming-Grabenstätt den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten des Tabellenletzten (36). Aber auch beim SB Chiemgau II ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (29). Trumpft Chieming-Grabenstätt auch diesmal wieder mit Heimstärke (2-2-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SBC (1-1-3) eingeräumt. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich drei Zähler.

Die SGCG steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare