Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Kirchanschöring II - TSV Waging am See (3:2)

Ein Tor macht den Unterschied

Kreisklasse 4
+
SV Kirchanschöring II - TSV Waging am See (3:2)

Im Spiel der Reserve von Anschöring gegen Waging gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des SVK II. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Als der Referee die Partie abpfiff, reklamierte der SV Kirchanschöring II schließlich einen 3:2-Heimsieg für sich.

Mit beeindruckenden 16 Treffern stellt Kirchanschöring II den besten Angriff der Kreisklasse 4. Nur einmal gab sich die Zweite der Gelb-Schwarzen Trikots bisher geschlagen. Die Reserve des Sportvereins aus Kirchanschöring ist seit drei Spielen unbezwungen.

Mit bisher nur drei Treffern zeigte der Sturm des TSV Waging am See erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Ein Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der Mannschaft der Seerosen bei. Mit dem Gewinnen tut sich die Truppe vom See weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Anschöring II setzte sich mit diesem Sieg vom TSV Waging ab und nimmt nun mit elf Punkten den zweiten Rang ein, während der TSV 1888 weiterhin fünf Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt.

Für den SVK II geht es am kommenden Samstag beim SV Oberteisendorf weiter. Waging gibt am Dienstag seine Visitenkarte bei der Zweitvertretung des SB Chiemgau Traunstein ab.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare