Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Laufen - SB Chiemgau Traunstein II (4:1)

Laufen schlägt SB Chiemgau II im Kellerduell

Kreisklasse 4
+
SV Laufen - SB Chiemgau Traunstein II (4:1)

Auf die Reserve des SB Chiemgau Traunstein erhöht sich der Druck, nach der 1:4-Niederlage im Kellerduell gegen den SV Laufen. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Laufen als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Letztlich konnte sich der SB Chiemgau II nicht aus dem Abstiegssog befreien. Gegen den Sportverein Laufen bekam man die Grenzen aufgezeigt.

Der SVL muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Für den Sportverein aus Laufen gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von vier Punkten aus drei Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der SV aus Laufen verließ mit dem Erfolg die Schlussposition der Kreisklasse 4. Der Laufener SV fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal ging der Laufener Sportverein in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim SBC. Die mittlerweile 22 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Durch diese Niederlage fiel der Sportbund Chiemgau II in die Abstiegszone auf Platz elf. Der SBC Traunstein II musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Traunstein II ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Kommenden Samstag (14:30 Uhr) tritt der SV Laufen beim TSV Waging am See an, schon drei Tage vorher muss der SB Chiemgau Traunstein II seine Hausaufgaben beim ASV Piding erledigen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare