Heimsieg gegen den SBC Traunstein II

SV Ruhpolding gelingt wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt

Fußball mit zwei Spielern.
+
Fußball (Symbolbild)

Ruhpolding - Der SV Ruhpolding gewinnt das Heimspiel gegen den SBC Traunstein II verdient mit 3:1 und holt damit den zweiten Dreier im zweiten Punktspiel nach dem Restart.

Die Ruhpoldinger wollten nach dem erfolgreichen Punktspielstart gegen den SV Oberteisendorf vorletztes Wochenende auch im zweiten Punktspiel nachlegen. Die Schwarz/Weißen begannen körperlich präsent und machten von Anfang an Druck. Allerdings dauerte es bis in die 26. Spielminute, bis der SVR die erste Tormöglichkeit hatte. Valentin Gstatters Fernschuss aus 20 Metern Torentfernung wurde von SBC Schlussmann Schiege gut pariert.

Gastetter bringt den SVR in Führung - Reis gelingt der Ausgleich

In der 32. Spielminute belohnten sich die Ruhpoldinger für den beherzten Auftritt. Daniel Schachner eroberte im Mittelfeld den Ball und bediente Valentin Gstatter, welcher cool blieb und zum 1:0 Führungstreffer einschob. In der 40. Spielminute hatte der agile Valentin Gstatter sogar die Chance zum 2:0, doch dieses mal verfehlte er knapp das Tor.

In der 42. Spielminute dann der überraschende Ausgleichstreffer. Die Traunsteiner nutzten gleich ihre erste Torchance – nach einem Angriff über die rechte Seite parierte SVR Schlussmann Utzinger noch den Schuss von Emir Krasniqi, den Abpraller verwertete Michael Reis zum 1:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Michael Wagenbauer noch eine gute Kopfballchance, doch er verfehlte knapp das Tor. Somit ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

Schweiger und Schachner treffen zum 3:1-Entstand

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein offenes Spiel, allerdings dauerte es wieder bis in die 66. Spielminute bis es zur ersten nennenswerten Torchance kam. SVR Mittelstürmer Valentin Gstatter prüfte SBC Keeper Schiege mit einem satten Linksschuss ins kurze Eck, doch Schiege hielt stark. Danach taten sich beide Teams schwer, klare Tormöglichkeiten zu kreieren, der SVR war aber zum Ende der Partie wieder tonangebend.

Vor allem Mittelfeldmotor Elias Freimoser riss das Spiel wieder an sich. In der 84. Spielminute erreichte ein Diagonalball von Kapitän Florian Kügeler den eingelaufenen Elias Freimoser, welcher die Übersicht behält und den freistehenden Florian Schweiger maßgerecht bediente, sodass dieser nur noch zur viel umjubelten 2:1 Führung einschieben musste.

In den Schlussminuten warfen die Gäste aus Traunstein nochmal alles nach vorne, doch die souveräne Ruhpoldinger Abwehrreihe Fellner, Kügeler, Kecht und Freimoser lies nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil, in der Nachspielzeit fuhren die Ruhpoldinger sogar noch einen astreinen Konter, welchen Daniel Schachner zum 3:1 Endstand vollendete.

Kommender Gegner ist Tabellenführer Otting

Mit der optimalen Punkteausbeute aus den ersten beiden Punktspielen möchte das Team vom neuen Coach Thomas Plenk am kommenden Wochenende auch den Tabellenführer aus Otting ärgern und auch im dritten Spiel unbedingt punkten.

Nachdem das erste Spiel glücklich gewonnen wurde, war gegen den SBC Traunstein II schon eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen, wonach der Sieg verdient eingefahren wurde. Mit dieser breiten Brust empfangen die Schwarz/Weißen am Samstag den Tabellenführer.

Pressemitteilung SV Ruhpolding

Kommentare