PM: TSV Tittmoning – SC Anger 

Tittmoning gewinnt Spitzenspiel gegen Anger

+

Tittmoning - Die Mannschaft von Spielertrainer Kevin Kostner konnte im Spitzenspiel der Kreisklasse 4 einen knappen und umkämpften 2:1-Heimerfolg erzielen.

Die Hausherren hatten in der sechsten Spielminute die erste Chance des Spiels, den Lupfer von Goalgetter Albert Buxmann konnte Angers Schlussmann Alexander Koch jedoch entschärfen. Die Gäste aus Anger kamen in der 21.Spielminute das erste Mal sehr gefährlich vors Tor, Julian Rehrl´s Schuss aus spitzem Winkel traf jedoch nur das Außennetz. Glück für Tittmoning. Georg Kuglstetter machte es eine Minute später besser, sein Volleyschuss aus 18 Metern senkte sich unhaltbar im Tittmoninger Tor zum 0:1 (22.). 

Tittmoning hatte allerdings die passende Antwort parat, eine Traumkombination von Brechbühl/Schäfer landete schlussendlich bei Robert Maier dessen Traumschuss aus 20 Metern im Tor der Gäste zum 1:1-Ausgleich einschlug (24.). Die Gäste aus Anger hatten in der 30. Spielminute eine gute Möglichkeit durch einen Freistoß zentral vor Tittmonings Tor. Daniel Obermayr konnte den Schuss jedoch stark parieren und klärte zum Eckball. In der 37. Spielminute setzte sich der eingewechselte TSV-Verteidiger Manuel Mücke auf rechts schön durch, steckte den Ball auf Goalgetter Albert Buxmann durch und dieser konnte mit einem schönen Heber über Angers Torwart das 2:1 für die Hausherren erzielen. 

Nach der Halbzeitpause verflachte das Spiel und so dauerte es bis zur 60.Spielminute ehe es die nächste gute Torgelegenheit für Tittmoning gab. Eine Freistoßflanke von Kevin Kostner konnte Albert Buxmann aus 12 Metern per Kopfball nicht im Tor unterbringen. Eine Minute später das gleiche Bild. Freistoß durch Kostner und Daniel Brechbühl kann aus 7 Metern die Kugel nicht ins Gästetor buxieren. 

Die letzte Viertelstunde gehörte den Gästen aus Anger. Mit vielen langen Bällen versuchten diese zum 2:2-Ausgleich zu kommen, scheiterten jedoch an der Heimabwehr um Kostner/v. Kannen. Die beste Chance hatte Simon Koch als er nach einer Flanke aus vier Metern freistehend vor dem Tor den Ball nicht richtig traf und so die Chance zum Auswärtspunkt für den SCA nicht nutzen konnte (78.). Tittmoning verteidigte das 2:1 und festigte den 2. Platz und hat nun neun Punkte Vorsprung auf Verfolger Bad Reichenhall.

_

Pressemitteilung TSV Tittmoning 

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

Kommentare