Vorbericht: TSV 1861 Tittmoning - DJK Otting

Otting mit breiter Brust

Kreisklasse 4
+
Vorbericht: TSV 1861 Tittmoning - DJK Otting

Otting will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Tittmoning ausbauen. Am vergangenen Sonntag ging der TSV 1861 leer aus – 0:3 gegen den SV Laufen. Die DJKO strich am Sonntag drei Zähler gegen den SB Chiemgau Traunstein II ein (4:0). Der TSV 1861 Tittmoning kam im Hinspiel gegen die DJK Otting unter die Räder. Für das 0:5 möchte sich Tittmoning nun revanchieren.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSV 1861 sind zehn Punkte aus acht Spielen. Insbesondere an vorderster Front kommen die Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur 21 erzielte Treffer auf das Konto des Turn- und Sportverein von 1861 gehen. Nach 14 Spielen verbucht das Team in Rot-Weiß drei Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite.

An Otting gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 17-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisklasse 4. Drei Niederlagen trüben die Bilanz der DJK 1966 Otting mit ansonsten elf Siegen und zwei Remis. Der Gast tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Mit mehr als 2,12 geschossenen Treffern pro Partie blickt der Tabellenführer auf eine gut funktionierende Offensive. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TSV 1861 Tittmoning schafft es mit zwölf Zählern derzeit nur auf Platz zwölf, während die DJKO 23 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Die DJK Otting geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor Tittmoning.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare